Ethik in der Mobilität

  • M.Sc. Kurs
  • Seminar
  • 4SWS, 10CP
  • Teilnehmerzahl: 20
  • 1. Termin (nur nach erfolgreicher Zuteilung): 06.04.2022

Ethik in der Mobilität

Dozentinnen: Dr. Garnet Kasperk und Dr. Karin Knottenbauer

Eine Reihe von Skandalen hat in den vergangenen Jahren Automobilunternehmen weltweit erschüttert. Rückholaktionen, Kartellverdacht und insbesondere der VW Dieselskandal haben die globale Automobilindustrie erschüttert. Gleichzeitig ist kaum eine Branche so umfangreich von disruptiven Änderungen der Technologien und Geschäftsmodelle betroffen. Deutsche Unternehmen investieren Milliardenbeträge in die Elektrifizierung ihrer Flotte und die Entwicklung neuer Mobilitätsleistungen. Integrität und Nachhaltigkeit werden zunehmend zu echten Entscheidungskriterien für Käufer von Mobilitätsangeboten und auch der Kapitalmarkt integriert diese Aspekte in seine Bewertung.
In diesem Seminar untersuchen wir die eigentlichen Ursachen des teilweise unmoralischen Verhaltens: Warum verhalten sich Personen in Unternehmen eigentlich unmoralisch? Wie entsteht ethische Blindheit in Unternehmen, in denen viele engagierte Menschen nach guten Lösungen streben? Auf Basis von aktuellen Fallstudien sowie institutionellen und psychologischen Ansätzen werden Gründe für unmoralisches Verhalten erörtert. Ethische und unternehmensethische Theorien liefern Grundlagen für neue Konzepte der moralischen Lernfähigkeit – auch in Bezug auf ökologische Nachhaltigkeit und Klimaneutralität – und ihrer Verankerung in Unternehmen. Fallstudienbasiert und teamorientiert werden Studierende in Bezug auf den Entstehungsprozess unmoralischer Entscheidungsstrukturen sensibilisiert und entwickeln neue Lösungsansätze zu den Herausforderungen: Wie werden Unternehmen der Automobilindustrie ethisch lernfähiger und welche Lösungen für nachhaltige Mobilität sind erkennbar? Wie können Konsumenten ihre Mobilität ethischer gestalten? Wie sieht eine klimaneutrale, ökologisch nachhaltige Mobilität der Zukunft aus?

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.