Die dt. Automobilindustrie: ethisch blind, aber lernfähig?

  • M.Sc. Kurs
  • Seminar
  • 3SWS, 5CP
  • Teilnehmerzahl: 20
  • 1. Termin: 04.04.2019

Die deutsche Automobilindustrie: ethisch blind aber lernfähig?

Eine Reihe von Skandalen haben in den vergangenen Jahren Automobilunternehmen weltweit erschüttert. Rückholaktionen, Dieselskandal, Kartellverdacht werden beispielsweise öffentlich diskutiert. Selten sind die eigentlichen Ursachen des teilweise unmoralischen Verhaltens Thema qualifizierter Beiträge.

Warum verhalten sich Personen in Unternehmen der Automobilindustrie eigentlich unmoralisch? Wieso ist (echte) Nachhaltigkeit immer noch nicht umgesetzt? Wie entsteht ethische Blindheit in Unternehmen, in denen viele engagierte Menschen nach guten Lösungen streben?

Auf Basis von aktuellen Fallstudien sowie institutionellen und psychologischen Ansätzen werden Gründe für unmoralisches Verhalten erörtert. Ethische und unternehmensethische Theorien liefern Grundlagen für neue Konzepte der moralischen Lernfähigkeit und ihrer Verankerung in Unternehmen, die in der Praxis gerade in der Entstehung sind.

Fallstudienbasiert und teamorientiert werden Studierende in Bezug auf den Entstehungsprozess unmoralischer Entscheidungsstrukturen sensibilisiert und entwickeln neue Lösungsansätze zu der dringlichen Herausforderung: wie werden Unternehmen der Automobilindustrie ethisch lernfähiger?

Die Anmeldung erfolgt via ORSign vom 14.03. bis 20.03.
Weitere Informationen finden Sie hier und im Handout.